Kleinstunternehmen müssen ins Internet, die zusätzlichen Absatzkanäle aktivieren und um erreichbar zu sein. Die Angebote und damit Leistungen der verschiedenen Branchen, können die Verbraucher in der heutigen Zeit mit einem Klick oder einer E-Mail in Anspruch nehmen. Diese veränderten Möglichkeiten des Angebotes und der Nachfragen, ist in den letzten Jahren stark gestiegen.

“Der Kauf der E-Commerce Produkte oder die Möglichkeit Kontakt über eine Webseite aufzunehmen, bietet eine Lösung für das wachsende Bedürfnis der Konsumenten Zeit zu sparen.”

In Krisenzeiten, wie z.B. Zwangsschließung der analogen Kleinstunternehmen, ist das Internet die letzte Umsatzquelle für alle Unternehmen. Durch den Umsatz im E-Commerce oder die mögliche Kontaktaufnahme, könnten z.B. die Fixkosten des Unternehmens während der jeweiligen Krise teilweise oder vollständig erwirtschaftet werden.

“Die Kleinstunternehmen in Deutschland verlieren den Anschluss an die regionale und globale Wirtschaftswelt. Der zusätzliche Absatz von Produkten auf sinnvollen Plattformen oder durch einen eigenen online-Shop, wird von Kleinstunternehmen noch zu selten genutzt! Es fehlt auch an dem nötigen Wissen. Dieser digital zusätzlich generierte Umsatz wird bald Voraussetzung sein, um in den jeweiligen Branchen Konkurrenzfähig zu bleiben. Durch den regionalen und globalen Druck wird der zusätzlich mögliche digitale Umsatz für die Kleinstunternehmen in Deutschland zukünftig ein entscheidender Faktor für die Tragfähigkeit einer Unternehmung werden.”

Freie Mitarbeiter (Freelancer)

bieten oft spezialisierte Leistung an um aus dem Überangebot an Freelancern heraus zu stechen. MONIUK beauftragt, je nach Projektanalyse, freie Mitarbeiter für spezielle Defizite vom Kleinstunternehmen.

Agenturen

mit mehr als zwei Mitarbeitern haben meistens einen grundsätzlich zu hohen Kostenapparat, um die nötigen ersten spezialisierten Schritte für Kleinstunternehmen mit geringem Etat umzusetzen.

Full-Service-Agenturen

sind für Kleinstunternehmen nicht attraktiv in der Kostengestaltung und deren Zielgruppe sind oft kleine, mittlere und große Unternehmen.

Search Engine Marketing (SEM) Agenturen

benötigen Kunden mit einem Jahresetat für den digitalen Auftritt, um dann mit Tools wie z. B. “Google Ads” eine Marketing Strategien umzusetzen. Diese Kosten und Verträge übersteigen in der Regel den Etat von Kleinstunternehmen. Auch setzt ein gutes bis erfolgreiches “Google Ads Marketing” mit Kampagnen eine optimierte Webseite und regelmäßige Investitionen Seitens des Kleinstunternehmens voraus.

reine-Hosting-Anbieter

oder Anbieter mit fertigen Baukästen als Webseite setzen, um effektiv genutzt zu werden, ein Wissen im Umgang mit dem System voraus. Diese Investition von Zeit ist bei den Kleinstunternehmen, durch zu wenig Mitarbeiter*innen und dem Tagesgeschäft oft nicht gegeben.

“MONIUK hat ein Interesse mit den Mitbewerbern und Dienstleistern eine auf das Projekt basierende Zusammenarbeit einzugehen. Wir versuchen mögliche Lösungen im Netzwerk für die Kleinstunternehmen zu finden.”

Preisgestaltung

Der Kunde bezahlt eine monatliche Pauschale für einen bestimmten Zeitraum in der ein Stundenlohn zwischen 39,00 € und 80,00 € eingerechnet wird. Je nach Projekt werden die Arbeitsstunden über die Monate und Intensität des Projektes angepasst.

Nachhaltigkeit

Die grundlegende Kommunikation erfolgt Papierlos über E-Mail. Der nachhaltige Gedanke wird in allen Produkten und Dienstleistungen von MONIUK mit einbezogen. Kundengespräche und Termine erfolgen größtenteils über digitale Treffen oder über das Telefon.

Wichtige Mitwirkende

Dem Kunden werden, wenn nötig, nach den jeweiligen Analysen verschiedene Angebote über spezielle Dienstleister, wie z.B. Fotograf*innen oder Texter*innen unterbreitet. Zurzeit stehen für MONIUK in den folgenden Bereichen freie Mitarbeiter*innen zur Verfügung:

  • Texte
  • Übersetzung
  • Bilderstellung
  • Bildbearbeitung
  • Film
  • Image-Film
  • Design
  • Logo
  • Corporate Design
  • Print-Produkte
  • regionale Druckerei
  • Cloud computing

Zukunftsvision

Es ist eine Applikation (App) angedacht (Notwendigkeitsprüfung). Diese App ermöglicht es dem Kunden auf einem mobilen Gerät jederzeit den Status der Webseite abzufragen. Es können Erweiterungen gebucht oder Angebote entgegengenommen werden. Auch kann der Austausch von Informationen oder Dateien über die App denkbar sein. Hierbei ist es für MONIUK wichtig die maximal mögliche Zusammenarbeit mit dem Kunden im Alltag zu fördern, jedoch ohne den Kunden zusätzlich zu belasten.

  • Stress verringern
  • kosten und Zeit sparen
  • das Kleinstunternehmen wird mitgenommen
  • das Gefühl einer aktiven Beteiligung – Freude und digitale Teilnahme
  • Weiterentwicklung nicht nur für das Kleinstunternehmen

Die Softwaresysteme

für die Webseiten werden umfangreicher und benötigen in der Anwendung Fachpersonal. Die Anwendungen erfordert zusätzliche Kenntnisse und diese sollten extern eingekauft werden, es spart für die Kleinstunternehmen Zeit, Kosten und sichert einen permanenten digitalen Auftritt der Marke, um konkurrenzfähig zu bleiben. Die Anforderungen über die technischen Voraussetzungen zur Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Kleinstunternehmen und anderen Unternehmen steigen. Die zukünftigen Cloud basierten Systeme erfordern bezahlbare Dienstleister, die diese Systeme für die Kleinstunternehmen entwickeln und zusammen mit externen Dienstleistern wie MONIUK anwenden bzw. für die Kleinstunternehmen bezahlbar erweitern lassen.

Die Mitarbeit

der Kleinstunternehmen für die eigene Webseite oder dem online-Shop ist die nötige Komponente für eine zielorientierte Zusammenarbeit mit MONIUK. Es werden Inhalte, Texte und Bilderwelten in Verbindung mit der Idee der Unternehmer*innen und das Alleinstellungsmerkmal ausgearbeitet. Dies wird MONIUK mit der Zusammenarbeit fördern und immer versuchen zu unterstützen. Das Bewusstsein bei den Kleinstunternehmen, für die Notwendigkeit eines digitalen Auftritts in der heutigen Zeit, sollte sich verändern.

“Wir kennen die Probleme und reden über die Lösungen!”